Programm

Aus TopWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

[F]ür Programme gibt es viele, aber zerstreute grammatische Formulierungsarten, z.B. Imperative und Optative. Programme sind Zumutungen, denen man sich fügen kann, namentlich

  • Normen, d.h. Programme für möglichen Gehorsam,
  • oder Wünsche, d.h. Verpfändungen des affektiven Betroffenseins an einen Sachverhalt, so dass dessen Realisierung zur Tatsache dem Wünschenden lustvoll nahegeht, Ausbleiben der Realisierung dagegen leidvoll. (S-H 188)

... z.B. anschaulichen Aufforderungscharakteren der Lockung oder Abstoßung, der Zuhandenheit für einen Gebrauch, der Konvention, des Prestiges) (S-LGK 11)

Siehe: Nomos