Jesus

Aus TopWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • der synoptische Jesus
  • der johanneische Jesus

Der johanneische Christ vertraut also seinem In-der-Welt-sein auf Grund des In-der-Welt-seins Christi so sehr, dass er daraus eine Liebe schöpft, die die Furcht vertreibt und ihm Freimut noch am Tage des Gerichts ohne Furcht vor Strafe gestattet. Solches Christentum ist nicht weltflüchtig: Gott hat seinen Sohn in die Welt gesandt, nicht, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. (S-AHG 120)