Gehirnmythologie

Aus TopoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gehirnmythologie ist eine Variante des Psychologismus, dem Versuch für die Psyche bzw. den Geist einen eigenen Ort zu suchen.

Die Gehirnmythologie ist eine philosophische Position und von der fachlich-methodischen Erforschung neurobiologischer Vorgänge zu unterscheiden.

Die Gehirnmythologie ist ein ideologisches Ausgleichsmanöver, die theoretisch zurückgebliebene und lästig gewordene Subjektivität im Selbstverständnis endlich loszuwerden.