Eindruckstechnik

Aus TopoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es handelt sich darum, vielsagende, mit mächtigen Atmosphären des Gefühls geladene Eindrücke (aktuelle impressive Situationen) so zu arrangieren, dass durch die ergreifende Macht der aus diesen Situationen hervorstrahlenden Atmosphären die aktuelle Situation als zuständliche auf Dauer gestellt werden kann. ... Die Raffinesse der Reklame beruht auf Eindruckstechnik. (S-WNP 256)

Bsp:

  • Brechts "Hallo"
  • "Peter Stuyvesant. Der Duft der großen weiten Welt"